Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen

Adresse

Rasch GmbH
Ringstraße 12
63607 Wächtersbach-Neudorf

Tel.: 06053/1833
Fax: 06053/5581

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Suche

Badplanung

Badplanung

Tipps für Ihre Badplanung

Haben Sie sich einmal überlegt, dass das durchschnittliche Badezimmer eine Lebenbsdauer von etwa 17 Jahren hat – fast so lange, wie ein Kind braucht, um volljährig zu werden? Deshalb sollte man sich bei der Auswahl gründlich überlegen, was man in den kommenden Jahren von seinem Bad erwartet. Egal, ob Sie neu bauen oder renovieren – folgende Fragen sollten Sie sich beim Beginn der Planung stellen:

Wieviel Platz brauche ich?

Das Badezimmer ist heutzutage kein rein funktionaler Raum mehr, sondern wird immer mehr zum individuell gestalteten Wohnbereich. Das spiegelt sich nicht nur in der Ausstattung, sondern häufig auch in gestiegenen Raumgrößen wider. Wenn Sie viel Zeit im Bad verbringen, sollten Sie hier genügend Platz einplanen.

Wie viele Leute nutzen das Bad?

Sie haben drei Kinder und morgerns gibt es regelmäßig Stau vor der Badezimmertür? Oder Sie planen, Ihre Eltern bei sich aufzunehmen? Dann sollten Sie Ihr Bad großzügig planen oder über ein weiteres, separates Bad nachdenken.

Sollte das Bad eher funktional oder atmosphärisch sein?

Haben Sie schon mal überlegt, wie viel Zeit Sie täglich in Ihrem Bad verbingen? Sind Sie eher der Typ, der das Bad als Funktionsraum nutzt und eher wenig Zeit dort verbringt, oder lieben Sie es, oft und ausführlich zu baden und sich zu pflegen? Der Trend geht eindeutig zur Nutzung des Bades als Teil des individuell gestalteten Wohnbereichs, in dem man sich gerne und häufig aufhält. Was trifft auf Sie zu?

Bade oder Dusche ich lieber?

Brauche ich eine Badewanne, in die man zu zweit passt? Wenn Sie lieber duschen als baden, aber grundsätzlich nicht auf die eine Badewanne verzichten wollen, dann sollten Sie zusätzlich zur Wanne eine praktische Dusche mit einplanen. Bei der Entscheidung für eine Badewanne sollten Sie sich überlegen, ob Sie eine körperformgerechte oder eine Duo-Badewanne bevorzugen.

Ist mir Wellness wichtig?

Wenn Sie sich im Bad gerne verwöhnen, sollten Sie sich die Ausstattung mit einem Whirlpool oder einer speziellen Wellness-Dusche überlegen.

Was für ein Budget habe ich zur Verfügung?

Denken Sie realistisch darüber nach, wie viel Geld Sie ausgeben wollen und können. Und was Sie unbedingt brauchen – oder worauf Sie im Zweifelsfall verzichten können. Legen Sie fest, wie viel Sie in Sanitärobjekte und für handwerkliche Arbeiten ausgeben,und wie viel Sie eventuell in Eigenleistung erbringen können. Wir beraten Sie gerne.